Startseite
Landesverband
Bezirksgruppen
Aktuelles
Termine
Laubenversicherung
Vereinsversicherung
Fachberatung
Interessante Links
Impressum


 

                                                                                                                                                                                                                                                       

  Herzlich willkommen!                                                                                                                                                                                 

Im Namen des Landesverbandes Saarland der Kleingärtner e.V. (LSK) begrüße ich Sie recht herzlich auf unserer Homepage.

   

Der Landesverband Saarland der Kleingärtner e.V. ist der Dachverband der im Saarland organisierten Kleingärtnervereine.

 

Er ist  gemeinnützig, unabhängig sowie parteipolitsch und konfessionell neutral und versteht sich als Dienstleister, der sich für die Belange und die Interessen seiner Mitgliedsvereine einsetzt.

  

Im Landesverband Saarland der Kleingärtner e.V. sind insgesamt 28 Vereine mit rund 1.700 Mitgliedern organisiert.  Der Landesverband Saarland der Kleingärtner e.V. ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG)


Unser Motto: "Kleingärten schaffen und dauerhaft erhalten!"

   

Albrecht Serf

Geschäftsführender Vorsitzender

 

 

Sprechstunden des Landesverbandes

 

Jeden ersten und dritten Montag im Monat finden in der Geschäftsstelle des Landesverbandes Saarland in 66115 Saarbrücken, Kiefernweg 5, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr Sprechstunden statt.

 

Während dieser Zeit ist die Geschäftsstelle auch telefonisch unter der Nummer 0681 94 87 18 40 zu erreichen. Jeweils zwei Vorstandsmitglieder stehen dann zu Fragen zur Pacht, Wertermittlung, Versicherung und anderen Anliegen zur Verfügung.

 

Bei Rechtsfragen ist vorher ein Termin mit dem geschäftsführenden Vorsitzenden, Albrecht Serf, Telefon 06836 2574, Mobil: 0162 4 95 96 83 zu vereinbaren.

 

Fachberater/innen-Ausbildung abgeschlossen

Nach 6 Samstags-Terminen konnte die Ausbildung von Fachberatern/innen abgeschlossen werden.

Die erfolgreichen Teilnehmer/innen erhielten aus der Hand  des geschäftsführenden Landesvorsitzenden, Albrecht Serf, die Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an der Fachberater-ausbildung. 

 

 

Die Referentin des letzten Seminartages, Maren Brennig (Landwirtschaftskammer für das Saarland), links, mit dem Geschäftsführen Vorsitzenden, Albrecht Serf (dritter von links) und der Umweltreferentin und Fachberaterin des Landes-verbandes, Adrienne Blaes (2. von rechts) sowie Seminarteilnehmern bei einer kurzen Pause

 

Das sind die neuen Fachberater/innen:

 

Erika Breuer, Kleingartenverein Am Füllengarten Saarbrücken-Burbach, e.V

Rudi Hau, Kleingartenverein Am Fülölengarten Saarbrücken-Burbach e.V.

Karl-Hein Jager, Kleingärtnerverein Saaranlage Saarlouis e.V.

Jörg Stegerer, Gartenfreunde Am Saarbach, Brebach-Fechingen e.V.

Olga Buchmüller, Gartenfreunde Am Saarbach, Brebach-Fechingen e.V.

René Heiss, Verein der Familiengärten Dillingen e.V.

Christel Dreyfus, Kleingartenbauverein Flora, Saarbrücken e.V.

Beate Piritano, Kleingartenbauverein Flora, Saarbrücken e.V.

Ralf Seidel, Kleingartenverein Kanppenroth Saarbrücken e.V.

Rainer Konrad, Kleingärtnerverein Soutyhof Saarlouis e.V.

>> siehe auch unter Fachberatung

                             

 Macht Bienen glücklich

 

 >> mehr unter Aktuelles

 

 

 Der Boden – die dünne Haut der Erde

Kleingärten erhalten bedeutet Boden schützen. Warum? Kleingärten befinden sich größtenteils in urbanen Räumen – in Siedlungsgebieten also,  für die eine starke Bodenverdichtung, ein erheblicher Versiegelungsgrad und hohe Schadstoffeinträge typisch sind.

Kleingärten haben in solchen verdichteten Siedlungsräumen eine besondere Funktion, da der Boden auf kleingärtnerisch genutzten Flächen seinen ursprünglichen Funktionen als Wasserspeicher, Nahrungsquelle sowie Lebensraum für Tiere und Pflanzen gerecht wird.

Und nur dort kann er diesen Funktionen auch gerecht werden, nicht in Kisten, Kübeln, Fässern. Im Kleingarten wird Boden bearbeitet, um Pflanzen anzubauen mit dem Ziel, zu ernten und sich zu erholen. Zwar verliert der Boden durch die intensive und kontinuierliche Bearbeitung und Nutzung stark an Natürlichkeit, dafür besitzt er aber viele positive Eigenschaften, die ein gewachsener Boden, schon gar nicht in der Stadt, so nicht bieten kann. Sie werden als Bodenfruchtbarkeit zusammengefasst.

Kleingärtner sichern also nicht nur die Fruchtbarkeit des Bodens, sondern auch seine Leistungsfähigkeit als Lebensraum, Wasser- und Kohlenstoffspeicher nachhaltig. In Kleingärten lassen wir Platz zum Wachsen und erkennen den Wert von Böden. In Kleingärten nutzen und schützen wir die Klimafunktion der Böden. Mit Kleingärten begrenzen wir die Flächenversiegelung und tragen zum Wassermanagement bei. Mit  Kleingärten schützen wir Böden weitestgehend vor Belastungen. Wir – das sind  die Kleingärtner und Kleingärtnerinnen, Sie und ich. Kleingärten gehören zur grünen
Infrastruktur – sie machen Städte lebenswerter.

Peter Paschke, Präsident des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde

 

 

 

 Top
LSK-Saarland.de  |  Mail: albrecht.serf@kabelmail.de